blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Donnerstag, 11. Oktober 2012

wann gehört man zum alten Eisen

 
 
  
....wenn man eingerostet ist?
 
 
 

Das ist nun nocheinmal ein Foto aus der letzten Zeitreise in die Kindheit. Wieder einmal wird von der Bergsicherung rund um meine Heimatstadt an den bergbaulichen Abraumhalden, oder dem was davon noch übrig geblieben ist, mit Planierraupen und Baggern gearbeitet. Dabei tauchte unter den roten Erdmassen und den verschiedensten Gesteinsbrocken dieses alte Stück Gartenzaun auf. Bevor der Uran Raubbau begann, stand es wahrscheinlich als Eingrenzung an einer Straße oder einem Weg.
Nun holte man es aus seinem Radon Schlaf zurück an das Licht des Tages. Es erhält die Chance für einen neuen Lebensabschnitt. Vielleicht wachsen an ihn einmal rote Kletterrosen empor und dann vereinen sich zwei Rottöne, der des Rostes und der der Rosen. Also doch kein altes Eisen?
.......


 
 
 
Zum Freitagabend zeige ich nicht nur für Malesawi das ganze, schmiedeeiserne Zaunsfeld, dass wir zum Glück noch vor der Zerstörung retten konnten. Auf die Rosen müssen wir gemeinsam warten.



Wer weitere Fotos von Johanngeorgenstadt sehen möchte, klicke einfach auf eine der folgenden Beschreibungen:

01. Johanngeorgenstadt: Stadtansichten
02. Johanngeorgenstadt: Steigerdorf und Schwarzenberger Straße
03. Johanngeorgenstadt: Bahnhof
04. Johanngeorgenstadt: Bahnhofsteig
05. Johanngeorgenstadt: weiter auf der Schwarzenberger Straße
06. Johanngeorgenstadt: Sockendorf und Exulantenstraße
07. Johanngeorgenstadt: Karlsbader Straße
08. Johanngeorgenstadt: Untere Gasse
09. Johanngeorgenstadt: Heimberg (auch die Siedlung genannt)
10. Johanngeorgenstadt: Pestalozzi Oberschule
11. Johanngeorgenstadt: BOX oder der VEB Möbelfabrik Johanngeorgenstadt
12. Johanngeorgenstadt: Anton Unger Straße
13. Johanngeorgenstadt: Georgi- und Hohegenisterstraße
14. Johanngeorgenstadt: Mittelstadt (Übersicht)

 

Kommentare:

bea hat gesagt…

Falls das ein Beweis sein soll, dann ist er auch einer dafür, das altes Eisen so schön sein kann...
Es ist richtig gross und weit bei "Dir" geworden! Schön.
Ich wünsche Dir einen schönen Freitag.
Liebe Grüsse.
bea

Wienermädel + Co hat gesagt…

Wenn altes Eisen so schön ist, kann man allerhand daraus machen!
Liebe Grüsse und schönes Wochenende

Egbert Büschel hat gesagt…

Ja, dieses alte Eisen bekommt einen schönen Platz zugeordnet. Dann dürfen ab dem nächsten Jahr Rosen empor wachsen. Wenn es soweit ist, gibt es sicherlich wieder ein Foto davon. Ganz sicher ;-)

egbert

Zaunwinde hat gesagt…

Konntest du das Teil mitnehmen, Egbert? Super! Zusammen mit Rosen sieht der alte Zaun sicher Klasse aus.
LG Zaunwinde

Egbert Büschel hat gesagt…

@ Zaunwinde - wir haben zwar einen Kombi, dennoch ließ sich das Zaunsfeld nicht so gut einladen. Jetzt steht es bei uns auf dem Hof, damit Wind und Wetter noch etwas von dem abblätternden Rost lösen. (ein großer Teil davon lag im Auto) Dann kommt es an einen bereits feststehenden Platz. Das geschieht im Frühjahr. Die Kletterrose wartet schon seit einer Saison auf ein "würdiges" Klettergerüst. Nun bekommt sie es.
;-)

egbert

malesawi hat gesagt…

Ich freue mich schon auf das Foto mit den Kletterrosen.
Liebe Grüße!

Robert Geiss hat gesagt…

Ja, was gut werden soll braucht Zeit.

Welch Freude für die Rose. Ein gutes Wochenende nach Deutschland.

Smilla hat gesagt…

...und auch freue mich auf die Rosen, die an diesem wunderbaren Zaun ranken werden !!!
♥-liche Grüsse aus dem voll wildwindigen Westen....
bbbbbBrigitte

Oona hat gesagt…

Mir gefallen die Bilder in diesem Blog. Das eine oder andere Bild wirklich sehr gelungen.