blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Mittwoch, 6. Februar 2013

das ist Schnee von gestern

 
Wenn ich nicht innerhalb der nächsten 60 Minuten diesen Post einstelle, dann ist das wirklich Schnee von gestern. Bis 24:00 Uhr bleibt es noch Schnee von heute, obwohl der Schnee von heute bereits unter den herrschenden Tagestemperaturen von heute geschmolzen ist.
 
 
Nun rätsele ich weiter. Um welchen Frühjahrsblüher könnte es sich im ersten Foto handeln?
 


Kathrin aus Greifswald schrieb mir gestern einen Kommentar zur Spurensuche und beendet diesen mit den Worten: "Sie sollen mal nicht zu neugierig sein, sonst stecken sie mit einem mal wieder in einem weißen Flockenteppich." Genauso war es heute morgen. Sonnenschein, blauer Himmel und es lagen wenige Zentimeter Neuschnee, gleichmäßig und alles abdeckend leise über nacht gefallen.

 
 Aber ich finde, auch mit Schnee sehen die Schneeglöckchen hübsch aus. Blos gut, das die Dinger nicht Matschglöckchen heißen......

 
 
 
 


Kommentare:

Birgit hat gesagt…

Ja, der Winter ist eben lange noch nicht vorbei ;-) Auch bei uns hat er noch mal kurz vorbeigeschaut.
LG Birgit

Nachtfalke hat gesagt…

Der Winter kann sich nicht entscheiden ob er bleiben oder gehen soll ;-)
Hoffendlich werden die Schneeglöckchen nicht noch ganz vom Schnee bedeckt. Schönen Tag noch.

Viele Grüße
Nachtfalke

Smilla hat gesagt…

Ich bin der Meinung, dass sich der Winter jetzt austoben soll... und nicht wieder im April die Fruchtbäume in ihrer Blüte erstarren lassen.... die Schneeglöcklein bimmeln ja auch in der Kälte ganz unerfroren....
Wûnsche euch einen schönen Tag
♥-lich brigitte

Egbert Büschel hat gesagt…

Da spricht mir die Brigitte aus dem ♥. Soll er toben und (Schnee)treiben, denn im Frühjahr zur Obstbaumblüte wollen wir von ihm nichts mehr erleben, auch keine ohmächtigen Schauern, wie es im Osterspaziergang heißt. Schließlich neigen sich die eingelagerten Äpfel dem Ende entgegen und davon wollen wir nächstes Jahr wieder reichlich ernten.

;-)
egbert