blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Mittwoch, 17. April 2013

der Frühling baut sich auf unserem Balkon ein Nest

 
Im Internet finde ich immer wieder interessante Fotos von Plätzen, an denen oder in die Vögel ihre Nester bauen. Im vergangenen Jahr zeigte ich eigene Fotos zu solch kuriosen Nistplätzen. Im vergangenen Winter zebarst das gefrorene Wasser auf unserem Balkon diesen gelben Wasserkrug. Nun besitzt er keinen Boden mehr. In normalen Falle verschwände das gärtnerische Utensil in der Mülltonne. Doch ich wollte den Amseln eine Nestvariante anbieten und hängte ihn in das momentan noch blattlose Gestrüpp unseres wilden Weins. Wenn Amseln beispielsweise in alten Wanderschuhen brüten, die jemand an einen Baum nagelte, weshalb nicht auch in einem bodenlosen Krug.
 
wenn der Topf aber nun ein Loch hat oder wenn der Krug keinen Boden mehr besitzt,
dann kann er noch immer als ein Nistplatz angeboten werden.
 

 
Doch Familie Amsel plant ihr Nest ohne Rücksicht auf die Wünsche eines motivbesessenen Fotografen. Frau Amsel begann den Nestbau wieder ganz klassisch zwischen den Zweigen des wilden Weins. Zwischenzeitlich befinden sich darinnen schon vier ehemalige Nester. Erstaunlicherweise benutzen die Amseln keines dieser alten Nester erneut. In jedem Jahr bauen sie ein Neues hinzu und vielleicht, so hoffe ich ganz still und heimlich, benutzen sie eines Tages auch unseren alten Krug als neues Domizil.
 
hier fliegt Frau Amsel an und bringt dieses trockene Blatt heim, damit der Boden des Nestes verschlossen und weich wird
 
 

Kommentare:

Irmi hat gesagt…

Schade, dass die Amseln dieses Domizil nicht angenommen haben. Aber auch sie haben so ihre eigenen Vorstellungen vom Eigenheim.
Einen schönen Mittwoch wünscht dir
Irmi

balamgo hat gesagt…

Originales y simpáticas fotografías.
Un abrazo.

malesawi hat gesagt…

Wenn dann kein Platz mehr im Wein ist, werden sie den Krug nutzen.
Liebe Grüße!

Christa J. hat gesagt…

Ich glaube, du hast einen Fehler gemacht. Du hättest auf den Krug schreiben sollen: "Herzlich willkommen, Brüten erwünscht!" *g*

Tja, Familie Amsel hat halt ihre eigenen Vorstellungen von einem Zuhause. :-)

Liebe Grüße
Christa

Smilla hat gesagt…

Oh wie zauberhaft dieses Amselfoto!!
Als dieses Foto im Kasten war hat dein Herz sicher auch vor Freude geflattert, oder?
Liebe Grüsse in euren Feierabend
♥-lich brigitte

Robert Geiss hat gesagt…

Ein tolles Still-Leben, der Krug. Und wenn nicht der Vogel 'reingeht, vielleicht ein anderes Tier.

Hier freuen sich die Bienen an den Orangenblüten in unserem Garten. Mal sehen, ob ich sie beim Nektartrunk erwische.

Einen tollen Donnerstag euch.