blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Dienstag, 2. April 2013

schwarz-weiß und das Ende der Farblosigkeit

 
 

Farblosigkeit im Gegenlicht...




Nach all den Wochen der Farblosigkeit in Natur und Fauna
bleibt das Warten auf Licht, auf Farbe und auf Duft,
es bedeutet, den Frühling zu erwarten.
Das Frühlingserwarten...

 
 
 
 


Kommentare:

Eva hat gesagt…

Ich freue mich schon so lange auf den Frühling und ich weiß...irgendwann muss er kommen *lach*
Aber für die Wochenmitte ist ja wieder Neuschnee vorhergesagt.

Schönen Tag wünscht dir Eva

Egbert Büschel hat gesagt…

.... ja leider, noch einmal Schnee. Ist das schon der 12. Winter oder war es schon der 13.?

Ab dem 10. April soll es dann wirklich losgehen, losgehen mit:
* knallenden Knospen
* schießenden Trieben
* spriesenden Gräsern
* schreienden Farben
* leuchtenden Blütgen....

..... ich glaube, früher nannte man das Frühling.
;-)

schöne Woche dir und euch allen,
egbert

malesawi hat gesagt…

Farbe fehlt zur Zeit wirklich aber dein Bild ist auch ohne Farben schön.
Ich kenne dieses schöne denkmal und habe es auch schon fotografiert. mir fällt aber nicht mehr ein, wo. Hilfst du mir auf die Sprünge?
Liebe Grüße!

Egbert Büschel hat gesagt…

Hallo Malesawi, die Installation zum Andenken an Caspar David Friedrich steht auf der Höhe des Albertinums. Wenn man aus dem Albertinum tritt und geradewegs die Anhöhe hinauf läuft, bewegt man sich direkt darauf zu. Ein paar Meter weiter steht man fast am Ufer der Elbe. Kannst du dich daran erinnern? Beste Grüße,
egbert

Robert Geiss hat gesagt…

Ja, Malerei hat Farbe in sich drinne, da ist es fast egal, ob bunt oder schwarz-weiss gemalt wird.
Beim Fotografieren ist es, denke ich, genau so.

Einen guten Mittwoch euch.

malesawi hat gesagt…

Ja, es hat wieder Klick gemacht. Danke.
Liebe Grüße!