blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Donnerstag, 25. April 2013

Spitzweg hätte hier auch gemalt

Wäre Spitzweg einstmals an dieser Stelle angekommen, dann hätte er auch hier seinen Sonntagsspaziergang gemalt. So einen schöner Flecken Erde fand ich in Schönfeld, nahe Dresdens. Nun ist der Frühling auch im Dresdner Hochland angekommen und ich habe (m)ein HERZ für den Frühling entdeckt. Na gut, es ist nicht mehr ganz frisch und an der einen Stelle schon ganz schön kaputt. Aber im Kontrast mit dem blau weißen Himmel eines so schönen Frühlingstages wie heute, kann man schon einmal darüber hinweg sehen. 

dieses alte Holzherz hat scheinbar einen Defekt an der Aortenklappe ;-)

Vor dem Hintergrund des alten Holzes entfaltet sich das neue Leben. Frühling heißt auch Erwachen.
schon regen sich die jungen Kräfte in diesen Knospen einer Kirsche

Bei diesen Damen mit den hellen Wollperücken hat der Frühling schon Wirkung gezeigt und jedes Muttertier führt ein eigenes Jungtier auf der Weide.
diese alte Schafrasse nennt sich Skudde
Manches Mal stellt man sich die Frage und was kommt hinter dieser Biegung. Hier schaute ich heute auf einem kleinen Frühlingsspaziergang nach und entdeckte das in den Fotos festgehaltene Frühlingsgefühl.
eine Kirschallee mit zarten Frühjahresspitzen




Kommentare:

Irmi hat gesagt…

Egbert, ein wundervolles Erdenfleckchen.
Ich bin dir auf deinem Spaziergang gefolgt.
Liebe Abendgrüße schickt Dir
Irmi

ELFI hat gesagt…

sehr schön, bin noch immer unterwegs.. bis bald...

Gert Jan Hermus hat gesagt…

Very beautiful post Egbert. I love the spring touch ;-)

Sincerest greetings from the Netherlands,
DzjieDzjee

Christa J. hat gesagt…

Ich freue mich riesig mit dir, dass der Frühling mit seinem zarten Grün nun auch bei euch so schön sein Gesicht zeigt. :-)
Das Bild mit den Schafen wirkt friedlich und das Wegfoto ist ein Augenschmaus. :-)

Liebe Grüße
Christa