blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Freitag, 9. August 2013

den Reigen schließen....

 
Vor einem reichlichen Jahr, genau am 10. Juni 2012, fragte ich in diesem blog schein einmal: Wer bin ich? Was bin ich? Wieder einmal entdeckte Ina bei der Gartenarbeit ein wundersames oder farbenfrohes Dingsi. Mal ist es ein herrliche Laubfrosch, dann eine sehenswerte Kröte, es kann ebenso mal eine über einen Meter lange Ringelnatter sein und dazu gehören auch unterschiedliche Raupen.
 

 
Bei der gezeigten Raupe handelt es sich um einen Schlehen-Bürstenspinner (Schlehenspinner), einen kleinen Nachtfalter (Orgyia antiqua). Er tritt häufig im August auf.  Zu lesen war noch, dass man sie auf fast allen Laubgehölzen finden kann. Gut, bei uns handelte es sich um ein Wandelröschen.

Weitere Fotos aus dem WWW sind hier zu sehen. Also wen es interessiert, einfach mal auf das jeweilige, folgende Wort FOTO klicken:

1. Foto eines Schlehenspinner Männchens
2. Foto eines Männchens beim Anflug zum Weibchen, (das Weibchen besitzt keine Flügel und ist nur kurzlebig).
3. Foto der Schlehenspinner Raupe von einem anderen Fotografen aufgenommen
4. Foto eines überwinternden Schlehenspinner Eigeleges (Foto Lars Frenzke, Bayern, Veitsbronn, 25.1.05)
 
 
 
Wie geht es in meinem blog mit den Raupen weiter, nehme ich nun eine Planierraupe.
;-)


Kommentare:

GRÄNNI Sew hat gesagt…

antwort: wenn du sie vorher so schön anmalst, wie die bisher gezeigten räupchens... deine fotos sind brillant! (haste ne spiegelreflex, oder?)

Egbert Büschel hat gesagt…

Hallo Gränni Sew,
ja ich arbeite mit einer Spiegelreflexkamera. Obwohl das nicht immer ein Vorteil sein muss. Schön, dass dir die Raupen gefallen. Ich habe sie aber nur "abgelichtet", die Entdeckerin ist meistens meine Ina.
:-))

ELFI hat gesagt…

freue mich schon auf die planierraupe... noch nie gehört...

GRÄNNI Sew hat gesagt…

...und eine gute kamera alleine macht auch noch keine guten fotos. wenn man nicht den richtigen blick hat, hilft die beste technik nix. wenn man den aber hat und versteht die technik und setzt sie gekonnt ein, dann kommen fotos wie deine dabei heraus.

Christa J. hat gesagt…

Warum begegnen die mir nicht, schnief. :(
Aber.....ich erfreue mich jetzt hier bei dir an diesen wunderschönen Flaschenputzer. Der ist wirklich ein Hingucker und perfekt von dir präsentiert. :-)

Danke auch für die Links, da kann man sich jetzt gut vorstellen, was aus dieser hübschen Raupe mal werden wird. Das Gelege ist schon imposant, besonders, wenn man bedenkt, dass aus jedem Ei eine Raupe schlüpfen könnte.

Liebe Grüße und komm gut hinein ins Wochenende :-)
Christa

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Lieber Egbert,
mir sind so wunderschöne, farbenfrohe Raupen noch nicht begegnet. Vielleicht wissen sie aber auch, dass ich diese Kriechtiere nicht so mag. Danke fürs Zeigen und sprich deiner Ina ein großes Lob aus, dass sie dies alles entdeckt.
Einen guten Start ins Wochenende wünscht Dir
Irmi

Cux-Nachtfalke hat gesagt…

Also ich muss sagen, soviele schönaussehende Raupen wie Du sie zeigst, habe ich noch nicht gesehen. Ihr habt echt Glück damit und die Fotos sind mal wieder spitze.

Schönes Wochenende noch.
Viele Grüße
Nachtfalke

Uwe-Jens Zeder hat gesagt…

Hallo Egbert,
da kannst du dich echt freuen über diese Artenvielfalt und ich freue mich über deine hervorragenden Bilder.
Liebe Grüße, Uwe-Jens