blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Mittwoch, 2. Oktober 2013

zweimal der Goldne Reiter, Dahlien aus Heidenau - Teil III


Der Goldene Reiter, das berühmte Reiterstandbild (1736) von August dem Starken am Neustädter Markt, gehört zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt Dresden wie ihre Semperoper, die Frauenkirche oder der Dresdner Zwinger. Genau an dieses goldene Reiterstandbild denkt ein jeder zuerst, wenn er den Namen hört, 'Goldener Reiter'.


Doch diesen Lipizzanerhengst mit seinem gewichtigen Herrscher obenauf meine ich heute nicht. Mir geht es heute um den gelbgoldenen Schein einer Dahliensorte, der ebenso das Auge gefangen nimmt, wie das glänzende Gold am noch berühmteren Denkmal. Vielleicht ist dessen Glanz der Grund für die Vergabe des Namens 'Goldner Reiter' an die Dahlie gewesen oder die Nähe des Züchtungsortes Heidenau zu Dresden oder sogar beides. Ich hoffe darauf, dass diese goldgelbe Dahlie auch eure Herzen zum Strahlen bringen kann.


Sorte: Goldner Reiter, 120 cm hoch

Sorte: Goldner Reiter, 120 cm hoch

Kommentare:

geistige_Schritte hat gesagt…

der Vergleich mit dem goldenen Ritter ist so passend. Ob Blume oder er sie haben was glänzendes stolzes an sich...eine wunderschöne Blume!

Lieben Gruss Elke

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Lieber Egbert,
der Schein dieser Lilie geht tief ins Herz hinein. Ein wunderschönes
sonnen- oder auch goldgelb. Diese Sorte möchte ich auch haben!
Einen schönen Tag wünscht dir
Irmi

Christa J. hat gesagt…

Ein wunderbarer Vergleich, einmal dieses tolle Reiterstandbild und dann die herrliche Dahlie, die den gleichen Namen trägt.:-)
Ich würde sagen, es ist eine fantastisch strahlende Sonne. :-)

Liebe Grüße und für dich morgen einen schönen Feiertag
Christa

Gert Jan Hermus hat gesagt…

What a great colours. Well done!

Warm greetings from the Netherlands,
dzjiedzjee.blogspot.com