blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Montag, 25. November 2013

nun ist es wieder soweit und in zwei Tagen geht es hier los


Endlich wieder ein Tag mit etwas blauen Himmel und Sonnenschein. Nachdem der Herbst voller Wonne seinen lichtlosen und grauen Novemberstil für ein paar Tage auslebte, kehrten heute leuchtendere Stunden zurück.



Nun ist es in der Tat wieder soweit. An allen Ecken und Enden wird geschmückt und vorbereitet. Mancherorts roch es heute schon nach Glühwein und nach Stollen. In Bad Tölz gar eröffnete man schon am letzten Wochenende den ersten Weihnachtsmarkt. In Dresden bauen fleißige Hände den Dresdner Striezelmarkt auf. Da es der 579 Striezelmarkt sein wird, wirken die Vorbereitungen diesmal besonders einladend. Auch wenn diese Garde etwas drohend auf mich herab sah, wanderte ich mit der Kamera in der Hand schon einmal über den Weihnachtsmarkt.



Die große Weihnachtspyramide aus dem Erzgebirge glänzte im goldenen Nachmittagslicht und schickte einen Gruß hinüber zur Dresdner Frauenkirche.



Dank eines privaten Spenders kommt die Stadt Dresden nicht wieder in die peinliche Situation, sich wegen der schlimmen Optik ihres aufgebauten Weihnachtsbaumes schämen zu müssen. Diese Fichte ist würdig, in diesem Jahr den seit 1434 regelmäßig auf dem Dresdner Altmarkt stattfindenden Weihnachtsmarkt zu schmücken.



In den verbleibenden beiden Tagen erhält die Fichte noch ihren Schmuck aus Weihnachtskugeln, Sternen und Lichtern. Dann strahlt sie mit ihrem Schein auf die Eröffnung des Weihnachtsmarktes am 27.11.2013.

Während ich diese erzgebirgischen Bergmänner bei ihrer Probe zur Bergparade überraschte....



..... entdeckte ich im nächsten Augenblick den Dresdner Rathausmann als ersten Fahrgast auf dem historischen Riesenrad, das wie jedes Jahr auf dem Weihnachtsmarkt seinen Runden drehen wird und manchem Fotografen als Aussichtsplattform dienen kann.



Kommentare:

schöngeist for two hat gesagt…

Lieber Egbert, wie schön das aussieht herrlich diese Männer und anderes und ich bin auch schon gespannt bei uns wie das alles geschmückt ist! Jetzt gehts los und ich freue mich schon so gerade auch bei dir diese andere Brauchtume!
Ich hoffe morgen bekommst du noch was Sonne ab!
Lieben Gruss Elke

Bente hat gesagt…

Eine schöne Einstimmung auf den Weihnachtsmarkt. Gerne würde ich auch mal über den Dresdener schlendern - so wie die Bergmänner :-) Es ist ein herrliches Foto.

Liebe Grüße - Monika mit Bente

Uwe-Jens Zeder hat gesagt…

Hallo Egbert,
auch bei uns werden die Weihnachtsmärkte aufgebaut, leider gleichen sie sich zu sehr.Vor Weihnachten habe ich noch eine Woche Urlaub und wir weden einen Ausflug nach Dresden zum Strietzelmarkt unternehmen, ich war noch nie da, unvorstellbar...
Liebe Grüsse, Uwe-Jens

Babs Helferich hat gesagt…

Danke für die schönen Bilder :)
Liebe Grüsse Babs

Egbert Büschel hat gesagt…

Hallo Uwe-Jens, das ist doch ein sehr schönes Vorhaben, Dresden in der Weihnachtszeit zu besuchen. Wenn du möchtest, können wir uns am Glühweinstand treffen und endlich einmal persönlich kennenlernen. Dann würde ich mit dir viel lieber zum Weihnachtsmarkt vor der Frauenkirche gehen. Dieser Markt verströmt eine tolle Atmosphäre. Die Verkaufsstände sind historischen Vorbildern nachempfunden. Die meisten Händler tragen zunftbezogene und andere historische Kleidung, Musikanten und Sänger streifen über diesen Weihnachtsmarkt und bringen ihre Weihnachtsmelodien unter das Volk. Nicht nur der Magen, auch die Kamera bekommt ganz viel Futter geboten. Auch wenn wir uns nicht sehen sollten, diesen Weihnachtsmarkt solltest du dir aber unbedingt ansehen. Bitte nicht mit dem historischen Weihnachtsmarkt im Stallhof nahe der Dresdner Frauenkirche verwechseln.

beste Grüße an dich,
egbert

Christa J. hat gesagt…

Wo sind jetzt die runden weißen Knubbel....kicher!

Die hast du bestimmt in die Kühltruhe verfrachtet. *g*

Nun denn, mir gefällt viel besser, was du hier zeigst. Im Header gibt es ein Dorf im Dorf oder besser gesagt in der Stadt.

Der Dresdner Weihnachtsmarkt muss wirklich wunderschön sein, leider kenne ich ihn nicht, aber zum Glück kann ich eine Einstimmung hier bei dir genießen und die ist vom Allerfeinsten. :-)
Spektakulär die Pyramide vor dem blaugrauen Himmel, ein wunderschöne Lichtstimmung.
Eine tolle Perspektive ist die Parade der Bergmänner.
Hmmmm, ich ahne, welche köstliche Düfte in der Luft liegen.

Hab Dank für diese schöne Adventszeitseinstimmung. :-)

Liebe Abendgrüße schickt dir
Christa

Cux-Nachtfalke hat gesagt…

Hallo Egbert,

bei diesen schönen Bildern ist es eine Freude sich auf den Weihnachtsmarkt einzustimmen. Auch hier laufen die Vorbereitungen überall, und ich bin mal gespannt was hier alles gezeigt wird.
Wäre es nicht so eine große Entfernung, würde ich liebend gerne den Striezelmarkt besuchen.
Deine Bilder und Dein Bericht dazu bringen eine schöne Vorfreude auf die Advents, und Weihnachtszeit.

Viele Grüße
Nachtfalke