blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Samstag, 14. Dezember 2013

der offene Advent wartet im 14. Fenster


Die Wintersportler warten noch immer auf Schnee, die Händler auf den Weihnachtmärkten warten auf zahlungskräftige Kunden und ihr wartet nun schon bis zum Abend auf das 14. Fenster im gras-gefluester.blog. Nun möchte ich dem Warten ein Ende setzen.




Wieder grüßt eine Figur des Striezelmarktes meine Besucher, Mitleser und Mitschreiber im blog. Auch dem Wintersportler auf dem Foto fehlt der Schnee und dennoch scheint er sich nicht unwohl zu fühlen. Ob das wohl am Glühwein liegt? Wir selbst nutzten den sonnigen Sonnabend für einen Besuch auf dem Lande und erlebten schmerzlich Erfreuliches. 
Über die Besonderheiten des Liesker Missionshof's berichtete ich schon einige Male. Hier kaufen wir sehr gerne Dinge für das Leben ein. Heute reisten wir zum Missionshof, um bereits für das Weihnachtsfest Wurst und Fleisch einzukaufen. Auch planten wir, vom exzellenten Schwarzbier des Missionshofes ein Kasten einzukaufen. Doch das ist nicht möglich gewesen, weil.......





Dieser Zettel an der Eingangstür erzeugte eine große Enttäuschung einerseits und eine große Freude andererseits. Das Bier ist so schmackhaft und so gut, dass die gesamte Produktion dieser kleinen Brauerei bereits ausverkauft ist. Zeigt uns doch dieser Hinweis, dass die Arbeit der behinderten Männer des Liesker Missionshofs so gern gekauft wird.
Bei den Damen am Fleischstand des Hofmarktes setzte sich diese neue Erfahrung fort. Auch hier erfreut die Qualität so regen Zuspruch, dass viele Köstlichkeiten bereits abverkauft gewesen sind.
Dafür erhielten wir aus den Fischteichen des Missionshofs lebendigen Hecht und Karpfen. Der Hecht wartet geputzt im Gefrierschrank auf seinen großen Moment. Den Karpfen essen wir morgen gemeinsam mit unserem Sohn und aus den kleinen Teilen beider Fische entstand eine schmackhafte Fischsuppe, mhm....

Nun kann der dritte Advent kommen. Vorab statteten wir den drei heiligen Königen, die einen Zwischenstopp im Dorfkern von Weißig bei Ossling einlegten, noch einen Besuch ab.



Drei Könige sind es und ebenso viele Kerzen brennen morgen auf den dem Adventskranz, der spätestens den Kaffeetisch mit echtem Dresdner Stollen zum Leuchten bringen wird. Bis dahin leuchtet ein Stern vom Himmel herab....



Kommentare:

ELFI hat gesagt…

die 3 könige sind wunderbar!!!

Bente hat gesagt…

Ein super toller Räuchermann!

Einen schönen dritten Advent wünscht - Monika mit Bente

Lebenszeit hat gesagt…

Wir versuchen auch möglichst alles beim Hersteller zu kaufen. Manchmal ist es nicht möglich alles zu bekommen, aber das ist gerade das schöne an der Sache. So ist die eigene Kreativität gefragt. Vor allem ist man nicht auf die vorgekochten und zusammengestellten Produkte au den Discountern und Supermärkten angewiesen. Ich wünsche euch einen schönen 3. Advent und guten Appetit beim Verspeisen des Karpfens und des Stollens.
Herzliche Grüße
Rita

Cux-Nachtfalke hat gesagt…

Hallo Egbert,

ist schade dass Du Schwarzbier und Fleisch nicht mehr bekommen hast. Vielleicht kannst Du ja nochmal hinfahren und hast mehr Glück.
Wenigstens hast Du Fische bekommen und die entschädigen ein wenig.

Schönen 3. Advent wünscht Dir
Nachtfalke

Christa J. hat gesagt…

Ich hoffe, ihr hattet zusammen mit Sohnemann ein schönes gemeinsames Karpfen-Essen.
Gibt doch nichts Besseren, als den Fisch frisch vor Ort zu bekommen. Es spricht einfach für Qualität, wenn Produkte gut laufen und schnell ausverkauft sind.:-)

Der Skispringer ist wieder eine ganz großartige Figur und vielleicht kann er ja irgendwann doch noch mal testen, ob seine Skier Schnee tauglich sind.:-)

Liebe Grüße schickt dir Christa, der auch die 3 Könige gut gefallen haben.