blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Donnerstag, 13. Februar 2014

gerne wandern meine Gedanken zurück in die Kindheit

Auch wenn die eigene Kindheit im Vergleich mit der heutigen Zeit nicht so komfortabel ausgestattete gewesen ist, so ist sie alles in allem eine sehr schöne Kindheit gewesen. Sehr oft gehen meine Gedanken auch zu den Besuchen der Oma Hilde, die in Rittersgrün lebte und arbeitete. Sehr oft spielten wir bei und mit ihr ein Brettspiel, das den liebenswerten Namen "Die Ruhebank" trug.  Je öfter ich daran dachte, desto größer wurde der Wunsch, dieses Spiel noch einmal sehen zu dürfen. Zumal das eigene Spiel durch die Umzüge der Oma, dem späteren Auflösen ihres Haushaltes verloren gegangen schien. Auch im Nachlass der eigenen Eltern, der auf dem Dachboden meines Bruders steht, fand sich das Spiel leider nicht an.
Sehnsucht! 


Das Internet bietet sooooo viele Möglichkeiten, doch mitunter erfüllt es dennoch nicht alle Wünsche. Deshalb blieb mein Wunsch über Jahre hinweg unerfüllt. Selbst in Spielzeug- und Brettspielmuseen fand sich kein Hinweis darauf. Bis, ja bis zum Anfang diesen Jahres. Wieder einmal gab ich den Suchbegriff "Brettspiel die Ruhebank" ein und augenblicklich erschien ein Foto des so lange von mir gesuchten Spiels.



Das Versandantiquariat Wolfgang Kohlweyer in Braunschweig bot auf seiner Internetseite genau dieses Spiel an. Leider schockte mich der zu zahlende Preis sehr. Ich mache es kurz. Irgendwann hörte ich auf den Rat meiner Ina und ich bestellte mir das Spiel. Zum Glück kaufte es mir niemand vor meiner (langen) Nase weg. Nun steht das Spiel bei uns daheim. 1957 druckte eine DRESDNER Firma dieses Spiel. Welch eine Ironie, in Dresden gedruckt kehrte es nach über 50 Jahren wieder nach Dresden zurück. Ein kleiner Wehmutstropfen  bewegt mich dennoch. Bereits in der Anzeige wies der Verkäufer darauf hin, das zwei Spielfiguren fehlen, ein solches schwarze und ein grünes Männlein.


Vielleicht hat jemand von euch solche Figuren einzeln oder "in Gruppen" in einem Kästchen in der Ecke liegen. Gerne würde ich zur Komplettierung meines Spiels die Figuren kaufen. Also, wenn jemand von euch helfen kann (oder mir einen Hinweis für den Bezug geben) könnte, wäre ich darüber sehr froh. Es dürfen gerne auch vier Figuren in ganz anderen Farben sein. So, genug geschrieben. Nun nehme ich mir den Würfel aus Holz zur Hand und hoffe darauf, sofort eine 6 zu würfeln und so beginnt ein weiteres Spiel......
:)
 

Kommentare:

Birgit hat gesagt…

Ein schönes Spiel ist das. Wenn man auf die Bank kommt muss man sich sicher ausruhen und wieviele Runden aussetzen? Das ist schön, wenn man solche alten Dinge "wiederfindet". Ich wünsche Dir viel Spaß damit und so wird auch die kleine Lotte bald Opas Spiel mitspielen...
Liebe Grüße
Birgit

ELFI hat gesagt…

in österreich heisst dieses spiel..'mensch ärgere dich nicht'!?!
wenn nicht..ist sehr ähnlich!

Uwe-Jens Zeder hat gesagt…

Irgengwie kann ich mich an diese kleinen Plaste-Männchen erinnern....
Grüsse, Uwe-Jens

Bente hat gesagt…

So bebildert kenne ich es nicht - sieht hübsch aus :-)

♥Grüße - Monika mit Bente

Christa J. hat gesagt…

Da würde ich jetzt glatt gerne eine Partie mit dir spielen, aber......es dauert nicht mehr lange, da könnt ihr das Spiel mit eurer süßen Lotte spielen und sie wird sich über die lustigen Gesellen mit ihren Hüten bestimmt freuen. Welche Farbe sie wohl wählen wird?

Liebe Grüße und vielen Dank für das Vorstellen dieses Spiels, ich kannte es nämlich gar nicht.
Christa

Lebenszeit hat gesagt…

Ich kenne das Spiel nicht, aber ich freue mich mit dir, dass du es gefunden hast. Und die fehlenden Figürchen finden sich ganz sicher auch noch ein. Ich drücke dir die Daumen.
Herzliche Grüße
Rita

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Lieber Egbert,
ich finde es gut, dass du auf deine Ina gehört hast und das Spiel kauftest. Das sind Jugenderinnerun-
gen der besonderen Art.
Ich selbst kenne das Spiel nicht und habe es bislang auch nirgendwo gesehen. Ich wünsche dir viel spass an der neuen Errungenschaft.
Einen schönen Abend wünscht dir
Irmi

Lemmie hat gesagt…

Hallo Egbert!
Wie schön, dass Du Dir diesen Wunsch erfüllen konntest. Ich drücke Dir die Daumen, dass auch noch die fehlenden Spielfiguren aufzufinden sind.
Ich suchte Jahre lang nach einem Buch meiner Kindheit (Friedrich Feld: Die Reise ins Karfunkelland). Als ich es dan endlich bekam, musste ich eine Menge dafür bezahlen. Der Buchhändler merkte sicher, wie wichtig es mir war.
Lieben Gruß und einen schönen Valentinstag wünsche ich Dir
Lemmie

geistige_Schritte hat gesagt…

Wie goldig diese Figürchen und das Spiel, nah da hat Ina recht gehabt dass du dir dieses gekauft hast!
Da wird doch manches mal wenn deine goldige Enkelin mit euch spielt viel jauchzend sein dabei!

Lieben Gruss Elke

Kleine Waldameise hat gesagt…

Oh, lieber Egbert, da schlägt auch mein Herz gleich höher. Jaaaaaa, das gab es ja auch. Ich hatte es zwar nicht selbst, aber im Schulhort konnten wir damit spielen. Und wie oft wir damit gespielt haben. Überhaupt, mit allen unseren Sachen ... über Jahre. Ach, das waren noch Zeiten ... und soooooo schön.

Vielen vielen Dank für die schönen Erinnerungen. Dir und deiner Familie wünsche ich ein schönes Wochenende und viel Spaß auf der Ruhebank ...

wünscht die Waldameise

Bea Adler hat gesagt…

Gas gab es bei meiner Oma auch. Ich erinnere mich weniger an das Spiel, aber mit den Figuren habe ich stundenlang gespielt!