blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Mittwoch, 19. Februar 2014

wenn der Frost beendet ist, können die Weiden geschnitten werden


Während im Erzgebirge, wie im Headerbfoto von Breitenbrunn zu sehen ist, an manchen Stellen noch Flecken mit Schnee zu finden sind, ist bei uns im Flachland das Frühjahr vollends eingezogen. Die Meteorologen sagen, das es DAS mit dem Winter gewesen sein soll. Wie in jedem Jahr werden wir auch diesmal Weidenzweige schneiden. 




Körbe will Ina keine flechten, aber für ihre Ostervorbereitung benötigt sie wieder frische Zweige.
Vielleicht probiert es Ina in diesem Jahr selbst einmal mit dem flechten einer Osterpeitsche.



Spaß bereitet die Vorbereitung auf jeden Fall, wie man auch deutlich sehen kann.

Kommentare:

Bente hat gesagt…

Ein interessantes Weiden-Posting - auf die Peitsche verzichte ich jedoch lieber - erstmal :-)

Schöne Bilderserie.

Liebe Grüße - Monika mit Bente

Cux-Nachtfalke hat gesagt…

Hallo Egbert,

wäre ja schön wenn der Winter tatsächlich zu Ende wäre. Spart Heizkosten und man kann viel mehr unternehmen.
Ina wünsche ich noch viel Vergnügen bei ihrem Vorhaben.

Viele Grüße
Nachtfalke

ELFI hat gesagt…

solche weiden habe ich gerne..auch zur décoration!
bei uns ist es noch nicht so weit ...

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Lieber Egbert,
dein Header ist schon schön und passend zur Jahreszeit - auch wenn es eher Frühling ist.
Ich wünsche Ina viel Freude bei den Ostervorbereitungen. Was ist eine Osterpeitsche? Die kenne ich nicht.
Einen schönen Abend wünscht Dir
Irmi

Christa J. hat gesagt…

Hallo lieber Egbert,

wie gut, dass du noch den Link zur Osterpeitsche gesetzt hast, denn ich hätte nicht gewusst, was es mit ihr auf sich hat.
Stimmt, die Meteorologen sagen, dass es dies war in diesem Winter, keinen weiteren Einbruch mehr, also kann es bald auch in deinem header dann richtig Frühling werden. :-)

Etwas Gutes hatte der milde Winter, die Energiekosten werden sich im Rahmen halten.
Solchen Arbeiten, wie Ina sie gerade verrichtet, konnte ich gestern auch zuschauen.

Ich bin gespannt, was sie aus den Zweigen zaubern wird. :-)

Liebe Gutenachtgrüße schickt dir
Christa

moni hat gesagt…

Lieber Egbert,
auch ich habe sofort nachgelesen, was es mit der Osterpeitsche auf sich hat.
Ich finde es schön, wenn alte Bräuche gepflegt werden und sie sehen ja auch wirklich lustig und frühlingsfrisch aus!
Hoffentlich zeigst Du uns auch, was aus den schönen Weidenzweigen geworden ist?!
Liebe Grüße
moni

Bea Adler hat gesagt…

Kaum zu erkennen, die Ina. Hoffentlich lässt sie dich die Peitsche nicht schmecken ;) Veilleicht wäre ein Korb ja doch besser :D