blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Dienstag, 8. April 2014

die nächste Knuppelkugel steht kurz vor dem Platzen



Die Knospe der Pfingstrose ist ebenso dick und kugelrund, wie es die Knospen der Knorpelkirsche gewesen sind. Doch was ist das für ein heller Staub auf den Knospenblättern, frage ich mich? Sind das Pollen von umgebenden, blühenden Bäumen oder finde ich hier den Rest des Saharastaubes, der in den letzten Tagen vom Himmel gefallen ist. Gleich wie die Auflösung lauten würde, mit gefällt diese Konstellation sehr.



Pfingstrose
(Ferdinand von Saa)

Verhaucht sein stärkstes Düften
hat rings der bunte Flor,
und leiser in den Lüften
erschallt der Vögel Chor.

Des Frühlings reichstes Prangen
fast ist es schon verblüht –
die zeitig aufgegangen,
die Rosen sind verblüht.

Doch leuchtend will entfalten
Päonie ihre Pracht,
von hehren Pfingstgewalten
im tiefsten angefacht.

Gleich einer späten Liebe,
die lang in sich geruht,
bricht sie mit mächtgem Triebe
jetzt aus in Purpurglut.





Kommentare:

Bente hat gesagt…

Auf diese Schönheit freue ich mich auch schon :-)
Liebe Grüße - Monika mit Bente

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Lieber Egbert,
ein wunderschönes Foto. Das Entstehen der Blüte. Gefällt mir ausgesprochen gut.
Das Gedicht kenne ich auch. Der Dichter hat es gut formuliert.
Einen schönen Abend wünscht dir
Irmi

Anette Ulbricht hat gesagt…

Pralle Pfingstrosenknospen versprechen jetzt wie bei dir eine riesige Blütenpracht. Ich freue mich drauf.

Danke für deine netten Worte.
Der Forstarbeiter auf meinem Bild hat am Samstag eine Tanne im Nachbargarten gefällt. Die Riesentanne lag in 30 Minuten säuberlich zersägt auf dem Rasen. Die ganze Aktion war so interessant, dass ich eine ganze Bilderserie gemacht habe. Die Fotos erhielt die Gartenbaufirma. Bis auf das eine Bild, das ich für meine Blogleser haben wollte.
Viele Grüße,
Anette

Christa J. hat gesagt…

Dauert nicht mehr lange, lieber Egbert und diese Schönheit wird voll erblühen. Jedes Jahr erleben wir es und trotzdem erfüllt unser Herz diesen Zauber immer wieder.
Das Gedicht passt so schön zu der prallen Knospe.
Bei meiner japanischen Paeonie lugte heute auch schon bei zwei Knospen das zarte Rosé der Blütenblätter hervor.
Allerdings ist es recht kalt geworden, der Wind ist so eisig.

Liebe Grüße und vielen Dank für deine lieben Worte und unserer Storchendame Lilli, die uns wirklich große Probleme bereitet.

Liebe Gutenachtgrüße schickt dir
Christa

Smilla hat gesagt…

Ja aber hallllloooo
Was ist den das für ein frühreifes Pflänzchen .....vor Ostern.... Und in meinem Garten bimmelt gerade noch die letzte Osterglocke.....
Herzliche auch leicht versandete Grüsse Brigitte

Ilona hat gesagt…

Waaaaaaas, sooooo weit ist die Pfingstrose schon bei Dir????
Ist ja ein Ding. Bei mir sind erst die Blätter ungefähr 15cm raus aus dem Boden. Außer die gekaufte Strauchpfingstrose. Da sieht man schon Knospen.
Danke für Deine Kommentare immer bei mir.
Liebe Grüße auch an die Familie, von Ilona

geistige_Schritte hat gesagt…

Lieber Egbert
wie schön dein Bild und bin gespannt wenn sie auf geht!
Das Gedicht so passend dazu!
Ich habe shcon welche bei mir gesehen in helllila und immer wieder auf neue begeistern mich diese Blüte.
Ich wünsche dir einen schönen Mittwoch!

Lieben Gruss Elke

Tatjana hat gesagt…

So weit ist die Pfingstrose schon bei dir????? Neidisch bin, wobei ich zugeben muss, dass ich erstmalig versuche auf meinem Balkon eine zu züchten und mal sehen ob es überhaupt gelingen wird.
Viele Grüße von tatjana

Lemmie hat gesagt…

Wunderschön ist diese Knospe der Pfingstrose. Unsere Pfingstrosen sind noch nicht so weit, die Knospen sind noch winzig.
LG
Lemmie