blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Posts mit dem Label Görlitz werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Görlitz werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 4. August 2014

weil euch das "Headerwasser" so gefallen hat nun der Teil II



Wo gibt es drei solche Wasserhähne. Ganz klar, in Görlitz finden sich solche Motive.


Dieser Brunnen kühlt den Puls der Besucher und Touristen, wenn sie von der Neiße und der Altstadtbrücke kommend
empor steigen oder aus der Peterskirche kommen.




Linker Hand des Obermarktes begegnete mir diese Figur. Wenn es ein Mann ist, was macht er da?
Ja, und wenn es eine Frau sein sollte, womit beschäftigt sie sich gerade. Doch schauen wir weiter.



Nun ist es klar. Da sitzt eine Frau am Wasser und wringt währenddessen ein Tuch aus.



Schaut man ihr über die rechte Schulter, dann offenbart sich die Geschichte.
Es handelt sich um einen weiteren Brunnen in der Stadt Görlitz.
Ich kann nicht sagen, wie lange ich benötigen würde, wöllte ich alle Brunnen der Stadt zeigen.
Heute bin ich von diesem Herrn im Bade gefesselt.



Schaut man dem badenden Mann über beide Schultern, empfindet man ebenfalls etwas von der Lust,
die er dabei verspüren muss.



Lust pur, auf beiden Seiten, das Zecherpaar.




In der Stadt der Landskron Brauerei Görlitz könnte es denkbar sein,
dass dieser ältere Herr sogar in einer Wanne voller Pilsener Bier baden könnte.
Warum sonst läuft unentwegt Wasser aus dem umgestülpten Bierhumpen?



Das Abschlußbild zeigt euch den Zecherbrunnen am Klosterplatz unterhalb der Dreifaltigkeitskirche in seiner kompletten Schönheit.

Das Zecherpaar, ein Brunnen der Görlitzer Künstlerin Gisela Mauermann , 1990

Donnerstag, 31. Juli 2014

die Puppenmacherin Käthe Kruse in Görlitz


Görlitz stand (zumindest für mich) am vergangenen Wochenende im Spiegel(bild) vergangener Zeiten.

ARD Film über das Leben der Puppenmacherin Käthe Kruse, Szenendreh am 27.07.2014 in Görlitz


So eine feine Gelegenheit, zwischen Pferdemist und PKW Holzspeichenrädern nach interessanten,
historisch anmutenden Motiven zu suchen, bietet sich mir nicht allzu oft..

ARD Film über das Leben der Puppenmacherin Käthe Kruse, Szenendreh am 27.07.2014 in Görlitz


.... versetzt in die Zeit nach dem ersten Weltkrieg fühlte ich mich ....

ARD Film über das Leben der Puppenmacherin Käthe Kruse, Szenendreh am 27.07.2014 in Görlitz


Für die ARD filmte ein Team unter den Arkaden des einzigartigen Jugendstilkaufhauses Görlitz am Sonntag verschiedene Szenen
für einen Film über das Leben der Käthe Kruse.

ARD Film über das Leben der Puppenmacherin Käthe Kruse, Szenendreh am 27.07.2014 in Görlitz


Die Hauptdarstellerin Friederike Becht (Käthe Kruse) und den Österreicher Friz Karl (Käthes Mann Max) und Franz Dinda (Käthes bester Freund David) liefen mir nicht vor das Objektiv, dafür sprechen die Fotos dieser Komparsen ein wenig von den Lebensumstände jener Zeit. 

ARD Film über das Leben der Puppenmacherin Käthe Kruse, Szenendreh am 27.07.2014 in Görlitz
ARD Film über das Leben der Puppenmacherin Käthe Kruse, Szenendreh am 27.07.2014 in Görlitz
ARD Film über das Leben der Puppenmacherin Käthe Kruse, Szenendreh am 27.07.2014 in Görlitz

ARD Film über das Leben der Puppenmacherin Käthe Kruse, Szenendreh am 27.07.2014 in Görlitz


Bei diesen Straßenszenen erinnern dem genau hinschauenden Betrachter nur kleine Details daran, dass es sich um einen Filmdreh handelt.

ARD Film über das Leben der Puppenmacherin Käthe Kruse, Szenendreh am 27.07.2014 in Görlitz


Ja, wenn die Verkehrszeichen, die Straßenlampen und die modernen Oberleitungen nicht wären, dann ....

ARD Film über das Leben der Puppenmacherin Käthe Kruse, Szenendreh am 27.07.2014 in Görlitz


Der Dreh endete abrupt in einer Drehpause, als die moderne Linie 3 um das Eck gebogen kam.

ARD Film über das Leben der Puppenmacherin Käthe Kruse, Szenendreh am 27.07.2014 in Görlitz



Dienstag, 30. Juli 2013

warum ist der Spatz in der Hand die bessere Option

Warum ist der Spatz in der Hand besser als eine Taube auf dem Dach? Wenn ich IRMI wäre, hätte ich bestimmt auf eine solche Fragestellung sofort eine Antwort parat.  Da mir hingegen keine passende Antwort einfällt, bleibt mir nur, euch das Foto zu zeigen und auf eure Ideen zu warten. Na denn, guten Flug.......




Dienstag, 5. März 2013

Görlitzer Streiflichter

So lange es jahreszeitlich noch nicht möglich ist, die Umgebung von Görlitz und die Landeskrone zu besuchen, müssen wir mit der kleinen Lotte im Wagen weiterhin die Innenstadt auf uns wirken lassen. Es findet ein steter Wechsel von alt und neu statt. Neben zwei rekonstruierten Bürgerhäusern steht noch ein altes und ein ganzes Stück weiter ein noch viel älteres Bürgerhaus. In diesem Flair liegt der Grund dafür, weshalb fast jedes Jahr ein Hollywood Film in dieser Grenzstadt zu Polen gedreht wird. Auf der Autofahrt hörte ich vor ein paar Stunden eine Reportage über "Görlywood". Darin tauchte auch die Frage auf, wieviel Filme bereits in Görlitz gedreht wurden. Ich bringe lieber gleich die Lösung. Über 120 Filme sollen es schon gewesen sein.
Respekt!
 
 
Bei unserem zweistündigen Spaziergang fand ich am Samstag sehr unterschiedliche Motive. Heute zeige ich ein paar Sachen, die mir im Zusammenhang mit Ladengeschäften auffielen. In der Nähe des Obermarktes findet der Besucher einen Senfladen. Die Aufschrift "Der schärfste Laden der Stadt!" gehört zweifelsohne dazu.
 
 
 
Ina schaut sich nicht ein Schaufenster an, was man im ersten Blick glauben möchte. Wieder klingelte ihr kleines "Büro" in der Tasche, Anruf annehmen, schwupps den Kalender herausnehmen, einen Termin eintragen und weiter geht's auf dem Görlitzer Pflaster.
 
 
 
Wer mag wohl hier seine Ware feil bieten? Es ist eine Keramikmalerin, die auf diese originelle Art und Weise erreicht, dass die Menschen anhalten und bei ihr reinschauen.
 
 
 
Dieser Laden öffnet seine Tür nicht nur für Engel. Doch wer engelhaften Bedarf verspürt, bekommt in den dahinter liegenden Räumen allerhand geboten.
 
 
 
 
Der Görlitzer Gaststätte "Zum Pauker" gelingt es ebenfalls sehr gut, das Publikum auf seinem Spaziergang entlang der Straße aufzuhalten und auf sich aufmerksam zu machen. Mit den 13 Gründen warum Bier den Frauen vorzuziehen ist, gelingt das Vorhaben zunächst.
 
 
Ich oute mich! Ich gehörte auch zu den als GEIZIG auf dem Schild beschimpften Leuten. Ich fotografierte auch das Schild. Gerne gebe ich 50 Cent für einen guten Zweck aus wie für dieses anonym bleibende Kinderheim. Doch was tun, wenn die Gaststätte geschlossen ist und keinerlei Ersatzlösung geboten wird? Dann fotografieren die Besucher die 13 Gründe und ich tat es auch.
Nach dem Lesen der 13 frauenfeindlichen Thesen bleibt ein schaler Geschmack und eine Frage zurück. Unterstützt diese Bier-Kneipe mit 50Cent vielleicht das Kinderheim FDP und ihren ins Gerede gekommenen Brüderle?
 

 
Viel Begeisterung empfand ich beim Anblick  dieses quadratischen Aufklebers an einem leerstehenden Geschäft bzw. Haus. Die Einwohner der Stadt  sind aufgerufen, nach dem Anbringen des Aufklebers einen Wunsch zu notieren und so an der Zukunft ihrer Stadt mitzuschreiben.
ICH WÜNSCHTE HIER WÄRE ...
 
 
 
 
Auf so schöne Art und Weise ist es auch möglich, seinem Briefkasten das Leben als Werbemüll-Schlucker zu ersparen. Ich dagegen freue mich jedes Mal wieder, wenn der alte Metalldeckel des Briefkasten bei mir klappert. Denn dann hat mir einer von euch eine kleine Nachricht hinterlassen.
 
 

Montag, 25. Februar 2013

Lotte: bevor der erste Monat zu Ende geht

 
Am Wochenende fuhren wir wieder zu unserer Lotte nach Görlitz und es wurde ein Wochenende zwischen Kinderlächeln, Hollywood und nostalgischen Blicken
 
Der Bauch ist voll, das Bäuerchen ist gemacht, uff --- jetzt bin ich aber sehr müde.

FOTOS HABE ICH ENTFERNT. 
 
Wenn ihr wüsstet, wovon ich gerade in meinem schönsten Babyschlaf träume..... 

 FOTOS HABE ICH ENTFERNT. 
 
Beim Spaziergang durch das alte Görlitz .........
 
traf Lotte in ihrem Wagen liegend auf namhafte Prominenz aus Hollywood. 
 
 
Unter der Leitung des Regisseurs Wes Anderson folgte das Kameraquad mit dem Kameramann darauf den beiden Schauspielern auf diesen historischen Motorrädern. Am Freitag noch raste der US-amerikanische Schauspieler Willem Dafoe mit dem schwarzen Motorrad, einer BMW R11, durch den Dresdner Zwinger. Seit Wochen schon dreht die internationale Crew den 23 Millionen teuren Film "The Grand Budapest Hotel" zu großen Teilen in Görlitz.

Freitag, 1. Februar 2013

Lotte, sei willkommen



Egbert (links) und Matthias (rechts) stoßen gemeinsam auf die kleine LOTTE an,
so bereits geschehen 1962 auf der Unteren Gasse in Johanngeorgenstadt
 
Heute bin ich in Görlitz gewesen und ich sah die kleine Lotte zum ersten Mal. So ein kleines, filigranes Mädchen, so eine kleine zarte Mischung aus beginnendem Leben und dem unsäglichen Quell für so viele Freuden für unser weiteres Leben. Wenn ich nicht schon meine liebe Ina hätte, ich würde heute und hier sofort eine Liebeserklärung abgeben.......

 
Hand drauf und ganz ehrlich......
  
die kleine Lotte Hand am 3. Lebenstag
 



Lotte wurde wie ihre Oma Ina im Görlitzer Krankenhaus geboren und beide verstehen sich schon  soooo gut... . Da teilt man sich das Elternzimmer in den ersten Tagen sehr gerne mit der Mutti und der Oma Ina. Zwei helfende Hände mehr, die verwöhnen und streicheln, ist doch zauberhaft.


FOTOS HABE ICH ENTFERNT.


Morgen am Sonnabend enden wahrscheinlich die ersten Tage der kleinen Lotte im Elternzimmer der Kinderstation des Klinikums Görlitz. Wenn der Kinderarzt unserer Lotte attestiert, dass sie ganz gesund ist, dann werden Ina, Jenny und Lotte ab Samstag gemeinsam die Wohnung in Görlitz erkunden gehen. Dabei wäre ich ganz gerne Mäuschen. Am nächsten Dienstag kommen die Uroma und der Uropa zu Besuch. Schon im Vorfeld akzeptierten wir es, dass die Uroma nicht Uroma genannt werden möchte, URI sagen ist dagegen sehr angenehm. Vielleicht wird es auch ein Omi und Opi, wir werden es sehen bzw. hören.
 

Mittwoch, 30. Januar 2013

LOTTE ist für uns alle wie ein Fünfer im LOTTO




so sah es noch am 10. Januar 2013 in Görlitz beim Besuch aus





a child was born
 
unsere kleine Principessa ist endlich da,
sie heißt
Charlotte Luise,
am 30. Januar 2013,
09:13 Uhr, 49cm, 3090 g
 
 
FOTOS HABE ICH ENTFERNT.
 
 
.... und wir zwei sind jetzt Oma und Opa.
Schon wieder sind wir auf eines unserer beiden Kinder unheimlich Stolz.
 
Liebe Jenny und lieber Heiko, wir wünschen euch Dreien das ganze Glück dieser Welt
und das von ganzem Herzem.