blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Montag, 30. Januar 2012

Erich Kästner und das Antiquariat im Schloß Pillnitz

An diesem Beitrag zu Wochenbeginn ist einzig und allein Christiane aus Köln "schuld". Auf meine kleine Büchergeschichte vom Freitag schrieb sie in ihrem Kommentar: Beim ersten Bild dachte ich an Kästner. ;-), und da fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Dieses Motiv (siehe kleines Foto links) kennst du doch aus Dresden und tatsächlich steht es in etwas abgewandelter Form in der Kästnerpassage der Dresdner Neustadt. Malesawi nennt es die Blumensäule und in der Tat dient die Schale auf den alten Büchern von Pillnitz das gesamte Jahr über dazu. Ob das kleine Kästnerdenkmal als Vorlage für die aufgespiesten Bücher des Antiquariats diente oder ob dieser Zusammenhang einzig und allein meiner Phantasie entspringt, weiß ich nicht. Doch ein gewisser Zusammenhang ist schon zu erkennen.





Am Montag sitz ich wieder einmal in Dresdens größter Buchhandlung in der 4. Etage, trinke Milchkaffee und blättere in mich interessierenden Büchern. Hier schließt sich der Kreis zu Erich Kästner, auch wenn auf meinem Tisch andere Bücher liegen werden. Auf 2.800 Quadratmetern Verkaufsfläche bietet die Buchhandlung ein Vollsortiment mit über 100.000 Büchern und Tonträgern an. Entweder sucht man sich einen bequemen schwarzen Ledersessel zum Stöbern in den Büchern aus, oder man geht ins Café. Wo gibt es sonst noch solche Möglichkeiten?

Kommentare:

schöngeist for two hat gesagt…

tolle Fotos und eine wahre Kunst und deine Säule ja da sieht man mal was für ähnlichen es gibt!
Ich habe auch hier eine Buchhandlung mit einen wunderschöen gemütlichen Cafe das mitten drin ist.. ich bin öfters auch anwesend und schmökere in den Büchern...trinke meine Tasse Kaffee in besondere Art. Man ist wie in einer anderen Welt.
Ich wünsche dir viel Spass wenn du mal wieder darin sitzt und liest schlürfst deinen Kaffee*zwinker*
Lieben Gruss Elke

bea hat gesagt…

Au ja, darauf freu ich mich schon!!!
Mal wieder stundenlang im Buchladen nach Herzenslust in deutschen Bücher herumstöbern...
Schön sind sie , deine Fotos von Kästner, und die von Freitag sind sehr witzig.
Herzliche Grüsse ins Gras ;)

Egbert Büschel hat gesagt…

& bea: Vielleicht findet sich auch etwas Zeit für das Herumstöbern, wenn ihr nach Dresden kommt. Ich meine ganz konkret das Haus des Buches im Stadtzentrum. (http://www.thalia.de/shop/home/thalia-filialen/showDetails/900/) Mit ganz viel Glück erlebt ihr eine Autorenlesung. Aber das erfährst du auf der Seite des Buchladens. Schön ist es auch, in diesem Cafè zu sitzen und aus der Höhe auf das hektische Ameisentreiben auf der Straße zu schauen. Anschließend schlürft man wieder an seinem Kaffee und öffnet das nächste Buch.

..... und so gelangt man (@ schöngeist für two) mit dem Café Novelle in eine andere Welt.
"Kaffezwinker"

Anonym hat gesagt…

Das kommt mir irgendwie alles so bekannt vor ;-)
LG B.

dicke, alte Frau hat gesagt…

Ich liebe es auch, in Buchläden zu stöbern. Für Billa wird das regelmäßig zur Geduldsprobe, denn einmal dort will ich nicht mehr weg.
Aber auch via Internet zu suchen macht mir viel Spaß. Als Kind war ich mindestens zwei Mal pro Woche in der Stadtbücherei um mir Bücher auszuleihen.
Ganz herzliche Grüße, die Christiane