blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Samstag, 7. Januar 2012

unterwegs mit der wilden Andrea

Was stellt man sich nicht alles unter diesem Titel vor. Doch mein Bezug ist ein anderer, ein rein meteorologischer. Heute fuhr mich Ina mit ihrem kleinen, neongrünen Stadtflitzer gegen 18:30 Uhr durch Dresdens Westen. Andrea war ebenfalls dabei. Sie schüttelte nicht nur die alten Bäume und wackligen Straßenlaternen links und rechts am Rande der Straße. Nein, auch uns beide schüttelte sie auf der Fahrt ein wenig durch.


Durch meine OP noch immer zum Beifahrerdasein gezwungen, sitze ich so neben Ina und da kommt mir plötzlich die zündende Idee. Hatte nicht unsere Tochter Jenny einmal Aufnahmen während der Autofahrt gemacht und auf ihrer Seite gezeigt? Schnell die Kamera in die Hand genommen. Auslöser gedrückt und mal sehen was bei mir herauskommen wird.


Wer nach dem Betrachten dieser Fotos denkt, die stürmische Andrea sei an der bewegten Lichtspuren schuld, der irrt. Durch die geschwinde Fahrt, die lange Belichtungszeit und meine wackelnde bzw. mitziehende Hand sind die bewegten Lichter entstanden. Aber in anderen Teilen Deutschland hat die stürmische Andrea dann doch übertrieben. Da liege ich doch lieber im Gras und lausche dem Geflüster.

Kommentare:

Smilla hat gesagt…

oh ich kann deine verspielte Freude nachvollziehen.. habe vor nicht langer Zeit auch einmal auf dem heimweg von einer Vogelbeobachtungstour mit meinem Mann auf dem Beifahrersitz herumgeknipst und war ganz beglückt vom Ergebnis!
Wünsche euch ein rundum gemütliches Wochenende
♥-lich Brigitte

Egbert Büschel hat gesagt…

Hallo Brigitte, hast du von diesen Fotos schon einmal etwas gezeigt?

Smilla hat gesagt…

Ja hallo in den wilden Nordosten... von uns aus gesehen wenigstens....
ich glaube anfangs November so... als wir auf der Kranichfotopirsch waren!!
Wünsche euch einen genüsslichen Sonntag!
♥-lich Brigitte

Egbert Büschel hat gesagt…

http://smilla-allerlei.blogspot.com/2011/12/wie-ein-gemalde.html

Das ist der Link zum Foto von Smilla, so geht es bei Interesse schneller. Wogegen mir die Reise durch deine Dezemberbeiträge nachträglich viel Vergnügen bereitet hat, da ich in den Dezembertagen lieber im Bett lag als Beiträge zu studieren.
;-))

Neumi hat gesagt…

Ja ja, wenn man im dunklen versucht aus dem fahrenden Auto zu fotografieren, wird es meist so.
Ich muss ja jeden Tag auf die Abeit fahren und bedaure es oft, mal kein Foto machen zu können, vor allem früh, wenn die Dämmerung hoch steigt und Nebel auf den Feldern liegt.
Um so mehr knipse ich wenn mein Mann fährt, dabei werden auch gute Bilder, weniger bei Dunkelheit.
Es freut mich, dass Du Dich in meinem Collagenblock eingetragen hast, liebe Grüße , auch an die Familie, Ulrike

Robert Geiss hat gesagt…

Grossartig ! Danke für die Inspiration.