blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Sonntag, 25. März 2012

das erste Sonnenbad im Frühling


Ein wenig erinnert mich das Foto mit dem Treiben der Ameisen am und auf diesem sonnenlichtwarmen Holzstumpf an das Treiben in der Großstadt. Am Samstag traf man sich in der Stadt zum Shopping, zum Eisessen, zum Flanieren, um gesehen zu werden und aus vielen anderen wichtigen und unwichtigen Gründen. Nur ich bin nicht dabei gewesen, dafür lief mir dieser Waldameisenstaat über den Weg und nun weiß ich es, es gibt sie noch diese friedliche, arbeitsame Welt.

und hierzu noch ein wenig vom Osterspaziergang......

eberall regt sich Bildung und Streben,
Alles will sie mit Farben beleben;
Doch an Blumen fehlts im Revier,
Sie nimmt geputzte Menschen dafür.
Kehre dich um, von diesen Höhen
nach der Stadt zurück zu sehen.

Aus dem hohlen finstern Thor
dringt ein buntes Gewimmel hervor.
Jeder sonnt sich heute so gern ........

Kommentare:

Kathrin und Crew hat gesagt…

Wenn hier bei uns das Wetter schön ist, dann sieht man die Menschen in eine Richtung strömen...zum Wasser.
Die kleinen Fischerdörfer mit ihren netten Cafés, Gaststuben und Fischräuchereien laden zum Verweilen ein oder einfach mal an den Strand ...picknicken.

Schönen Wochenanfang!
Kathrin

Anonym hat gesagt…

ich war auch lieber dieses Wochenende in der Natur die Stille und doch wenn man hinschaute und hörte wusselte überall was .. die Hummel die brummte, dort der Vogel zwitscherte.. ein Kaninchen hoppelte in der Ferne und bei dir die Ameisen die fleissig ihr Haus aufbauen..
Die Seele baumeln und bewundern die Natur was gibt es schöneres bei diesem schönen Wetter!

Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche!
Lieben Gruss Elke

Anonym hat gesagt…

Ja wenn sich die fleissigen Ameisen nicht gerade in meinem Haus herumschaffen, könnte ich ihnen auch ausgiebig zuschauen... speziell an einem sonnig warmen Plätzchen.
Dein Vergleich mit dem bunten Treiben in den Städten an den Wochenenden finde ich sehr witzig ; )
Wünsche euch eine heitere Woche
Brigitte

dicke, alte Frau hat gesagt…

Ihr Lieben, schöner kann man den Frühling nicht ehren.
Ganz herzliche Grüße, die Christiane

Anonym hat gesagt…

Auch bei uns tummelen sich die bunten Massen, die Straßencafes sind wieder geöffnet und alle scheinen gut gelaunt den Frühling begrüßen zu wollen - wunderschön wie sich jetzt alles wider regt und blüht und zwitschert und ...
Eine schöne Woche Euch
Birgit

=^.^= hat gesagt…

Bei dem Anblick schüttelt es mich sofort, ansonsten finde ich deinen Blog aber sehr ansprechend. Dein Profilfoto: So eine Bank habe ich mal in Berlin-Mobait gesehen. Hast du das Foto dort aufgenommen? Was meinst du mit der Bezeichnung Aussteigender in deiner Selbst-Beschreibung?

Vielleicht magst du auch mal bei mir vorbeischauen?
und kurze Frage: Wie gefällt dir speziell mein jüngsten Post?
LG Wieczorama =^.^= | Mein Fotoblog

malesawi hat gesagt…

Als Großstadtameise sehnt man sich auch nach einem solch sonnigen Plätzchen. Das Bild strahlt richtig Wärme aus.
Liebe Grüße!

Neumi hat gesagt…

Im Wald sehe ich sie auch gern und beobachte ihr Treiben, aber im Garten kann ich sie gar nicht leiden.
Danke für Deinen Besuch bei mir, Bautzen ist meine Geburtsstadt, unser Haus steht mehr in Richtung Grenze, d.h. in der Mitte zwischen Bautzen und Zittau.
Viele Grüße Ulrike