blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Dienstag, 28. Mai 2013

Groß Neuendorfer Keramikzauber, die Kollegen von Dannegger haben das Wort

 Auch wenn Ina & ich bezüglich unserer Keramik festgelegt sind, schauten wir trotzdem an allen Ständen in die "Schubladen" der Händler.
Dabei fielen uns einige interessante Scherben, deren Formen oder Farben und deren Präsentationen auf.

eine Symbiose, Töpferhandwerk und Natur


Gleich einem Dorfteich mit schnatternden Enten standen diese Vogeltiere im Kreis und berieten bzw. unterhielten sich. Dieses Bild erinnerte mich an ein Gespräch zwischen einer Töpferinn und einer Besucherin. Diese drückte ihr Mitleid aus, dass auf Grund des Regens nicht so gute Umsätze getätigt werden könnten. Dazu meinte die Töpferin, dafür haben wir wenigstens Zeit uns einmal mit den Kollegen zu unterhalten, was sonst zu kurz kommt.

tonende Klangfarbe im Rundgesang


Dann pfiffen es die Spatzen von den Dächern, so schlecht ist der Umsatz an beiden Tagen trotz des Regens bei den angereisten Töpfern doch nicht gewesen.....



 In meiner Vorstellung tragen schräge Vögel vielleicht Federn, dafür keine Schuppen.
Schutzengel hingegen schmückt ein weißes Kleid und weniger solche Flossen....
;-)

nach dem Eva Kommentar: Fischers Fritze fischte frische Fische


Rezeptvorschlag: Maischolle mit Dillsoße oder an Spargel mit brauner Mandelbutter
Serviervorschlag: am Wochenende im Landfrauencafè von Groß Neuendorf serviert



 "Freßnäpfe" für Mensch und Tier, eigenwillige Animation zum Kauf
oder ist die Töpferin Hans Fallada Freundin?



SCHÖNE Keramik aus dem Oberlausitz Ort Großhennersdorf bei Zittau,
bei dieser Töpferin und ihrem Mann wären wir fast schwach geworden, wäre nur der Preis für die großen Töpfe etwas geringer gewesen.



... und auch diese auffälligen Stücken kommen von SCHÖNE aus dem Dreiländereck.



 Fast hätte ich es vergessen, selbstverständlich sind die kulinarischen Höhepunkte nicht zu kurz gekommen. In gewohnt hervorragender Weise gab es den besten Kaffee im Umkreis, dazu den selbstgebackenen Kuchen aus den eigenen Dannegger Kuchenformen, Kuchen von den Landfrauen, sowie Steaks, Würstchen und (Oder)Fisch Suppe aus dem Landfrauencafé Groß Neuendorf.



Zum Schluß zeige ich einen Blumengruß, schlicht, schnörkellos und klar strukturiert wie das Bunzlauer Braunzeug aus Groß Neuendorf. Gepflückt auf den Wiesen entlang der Oder, verschönerten sie unser Zimmer im Landfrauencafé für zwei Tage.




mein persönliches Manfred Dannegger Archiv für Freunde des Bunzlauer Braunzeugs:
(einfach auf den Titel nach dem Datum klicken)


Kommentare:

ELFI hat gesagt…

fischers fritz fischt frische fische...und der strauss gefällt mir auch...

balamgo hat gesagt…

Unas imagenes muy bonitas!
Un abrazo.

Bea Adler hat gesagt…

Ein klasse Rundgang, selbst bei Regen...
Der Blumenstrauss ist sehr schön, die mag ich am Liebesten:
Feldblumensträusse!

Irmi hat gesagt…

Egbert, danke, dass ihr bei dem Wetter diese tollen Fotos für uns
geschossen habt. Wundervolle Keramiken!
Einen schönen Restabend wünscht dir
Irmi

Christa J. hat gesagt…

Ich habe mir jetzt mal all deine tollen Fotos vom Töpfermarkt angeschaut und bin wirklich beeindruckt.
Da ich ihn nicht besuchen konnte, freue ich mich, dass du so ausführlich darüber berichtet hast und uns all die wundervollen Sachen aus Ton und Steingut hier zeigst.

Das Fachwerkhaus von H. Dannegger ist einfach ein Kleinod. :-)

Liebe Grüße
Christa

Wienermädel + Co hat gesagt…

Wunderschöne Werke, der Geldbeutel wäre bei mir locker gesessen.
LG