blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Donnerstag, 16. Mai 2013

nur keine grauen Haare wachsen lassen....

Um gegen graue Haare vorzugehen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Ich arrangiere mich mit dem Grau und trage es fortan mit Stolz. Selbstverständlich kann ich mir vielleicht auch eine Farbe für das Haar kaufen und so versuchen, der natürlichen Farbe recht nahe zu kommen oder ich stülpe mir einfach mal eine bunte Bademütze über und schon schaut die Welt ganz anders aus .........



Jetzt komme ich zum Kern der Sache mit den grauen Haaren, nämlich zu einer ganz einfachen Frage. Was ist hier zu sehen? Was liegt hier wo genau?



Was habe ich gestern am Vormittag vor unserer Haustüre fotografiert? Als kleine Hilfestellung gebe ich euch für die Lösung mit auf den Weg, dass es ganz eng mit dem Frühling zusammenhängt. Alles schon klar oder wachsen doch graue Haare?

Junge Ahorn Nasen des Jahrgangs 2013 bilden auf der Frontscheibe eines parkenden Autos eine Wartegmeinschaft




Kommentare:

Birgit hat gesagt…

Hallo Egbert, nun sind die großen Feierlichkeiten vorbei und ich finde wieder Zeit für Deinen Blog ;-)
Hast Du unter einem Ahornbaum geparkt? Diese Flügel haben wir uns als Kinder auf die Nasen geklebt, war das ein Spaß!
Noch einen schönen Tag wünsch ich Dir
Liebe Grüße Birgit

Gerlinde hat gesagt…

Das sind Ahornsamen - also keine grauen Haare für mich. Und wenn doch, kein Problem, denn zum Friseur muss ich nur über die Straße :-)

Smilla hat gesagt…

Bei unserem Wetter wäre eine solche Kappe echt ein Hit.... mag nämlich keine Schirme ;)
Ich tippe auch auf A-Horn, B-Horn oder Nas-Horn!!
bbbbbrigitte

Egbert Büschel hat gesagt…

Ihr habe alle Recht, es gilt alles von Nas-Horn :-D bis Ahorn. Noch bevor die Linden mit ihrem süßen Saft die Autoscheiben verkleben, fallen die jungen Ahornsamen auf die Autos herab. Im Nachbarhaus wohnen einige Studenten und deren Autos werden sehr wenig bewegt. So konnten sich die Nasen in großer Anzahl auf der Frontscheibe und unter dem Scheibenwischer sammeln. Im Herbst fallen dann die Samen herab, die im Moment noch hängenbleiben.

Alle Gewinner erhalten eine A4 Tüte voller Ahornsamen. Einverstanden?

Jetzt konzentrieren wir uns auf das Wetter zum Pfingstwetter. Ob es mitspielen wird?

Beste Grüße an euch alle,
egbert

Irmi hat gesagt…

Liebe Egbert, das hast du ja spannend gmacht. ich hätte es nicht erraten- ich bin im Raten eine Niete.
Graue Haare darf man mit Stolz tragen, wenn man in Ehren ergraut ist.
Einen schönen Resttag wünscht dir
Irmi

Babs Helferich hat gesagt…

*lach* was ist denn das für eine farbenfrohe Kappe?! :)

Ganz liebe Grüsse Babs

Nachtfalke hat gesagt…

Hallo Egbert,

ich wüßte keinen Grund warum man seine grauen Haare verbergen sollte, deshalb finde ich es gut dass Du Dich damit arrangierst.

Ich wünsche Dir ein schönes Pfingstwochenende.

Viele Grüße vom Niederrhein
Nachtfalke

Ilse X hat gesagt…

Vielen Dank für diesen Tipp mit der Bademütze - passt hervorragend zu meinem heutigen Post.

Bea Adler hat gesagt…

Ah, Ilse hat dir schon geantwortet, ich wollte euch gerade empfehlen, euch doch zusammenzutun zu einer Arbeitsgruppe, wie man graue Haarpracht erfreulich gestalten kann. Ilses Idee mit den Pusteblumenschirmchen fand ich fluffig-nett und deine Badekappe kommt auch sehr blumig-bunt herüber.
Von wegen das Altern ist schwierig ;)