blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Sonntag, 18. August 2013

der Blick über Nachbars Gartenzaun

 
Bilder statt Worte
 
 



 
 
 Wenn der Gärtner schläft,
sät ein Engel Wildkraut.


Kommentare:

Nula hat gesagt…

Deine Fotos sind so schön! Der Zaun ist toll! Wenn ich je einen eigenen Garten habe (also nicht nur gemietet) würde ich mir auch so einen machen.
(Das sind noch Fotos von der Tomatenverkostung?)

Liebe Grüße
Nula

ELFI hat gesagt…

soooo romantisch, gefällt mir sehr gut!

Smilla hat gesagt…

Also ich schlafe ja eigentlich nur nachts.... Aber in unserem Garten sind gleich mehrere Engel mit Wildkräutersamen unterwegs....
Wünsche euch einen vergnügten Start Indie neue Woche
❤-lich Brigitte

GRÄNNI Sew hat gesagt…

die *wirkliche* natur holt sich zurück, was wir *kultiviert* haben. vielleicht ist es ja gut so. mein vermieter sagt immer: das, was wachsen WILL, machst du raus und alles andere päppelst du mühselig. mir sind in der diesjährigen sommerhitze etliche neu gesetzte blühsträucher regelrecht verbrannt. ich grüble, was ich machen soll für die nächsten jahre.

Babs Helferich hat gesagt…

Natur PUR! Herrliche Bilder :)
Liebe Grüsse Babs

Gert Jan Hermus hat gesagt…

Very nice! I am not much of a gardner, but I can enjoy sitting in one ;-)

Greetings from the Netherlands,
Gert Jan

Egbert Büschel hat gesagt…

@ Nula,
ja genau, diese Fotos entstanden als Blick über den Gartenzaun nach der Tomatenverkostung. Ina besuchte noch den Keramikladen und ich suchte mir einige Motive.

egbert