blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Mittwoch, 4. Dezember 2013

das vierte Fenster am 4. Dezember


4 mal 4, 
heute am 4. Dezember öffnen wir das 4. Fenster und in genau 4 Tagen ist nicht der 4. aber der 2. Advent.
Für diesen Tag legen sich die Bäcker auf dem Dresdner Striezelmarkt, wie man im Foto sehen kann, so richtig ins Zeug.
Ausreichend Plätzchen, Pfefferkuchen und Stollen wollen die Besucher des Weihnachtsmarktes am Sonntag wieder probieren.
Dazu singen die weißen Herren der Nacht lautstark ihr Lied, ihre Bäckerhymne.

Weihnachtsgeschichte, Weihnachtsgeschichten ---- im 4. Fenster des Adventskalenders 2013


Wer es ganz genau wissen möchte, wie der Stollen und die anderen weihnachtlichen Backwerke entstehen, der besuche ganz einfach die Schaumanufaktur links vom Eingang des Weihnachtsmarktes. Das ist der kleine Holzpavillon mit den großen Scheiben. Nicht nur den Bäckern kann man hier über die Schulter schauen. Aus dem Erzgebirge sind Holzkünstler angereist, die den Besuchern zeigen, wie die Holzsachen aus dem Erzgebirge geschnitzt, gedrechselt und ausgesägt werden.

der Schwibbogen mit gedrechselten Erzgebirgsmotiven als Eingang zum 579. Striezelmarkt

Anschließend an den Besuch in der warmen Stube empfehle ich einen Spaziergang über den Schwibbogen hinweg. Hier bieten sich schöne Draufsichten auf das bunte Treiben, auf das Lichtermeer und außerdem bieten sich von hier oben viele interessante Fotomotive.




Kommentare:

Lemmie hat gesagt…

Hallo Egbert!
Auch vom 4. Türchen bin ich wieder begeistert.
Lieben Gruß
Lemmie

Babs Helferich hat gesagt…

Klasse :)
LG Babs

Kleine Waldameise hat gesagt…

Davon träume ich schon lange ... einmal auf den Striezelmarkt zu gehen. Aber es war mir bisher noch nicht vergönnt.

Schön ist dein Adventskalender, lieber Egbert, danke dafür ...

und liebe Grüße
von der Waldameise

Smilla hat gesagt…

Diese Bäckergesellen erinnern mich an mein Guätzliprojekt 2013....
Warte aber immer noch auf einen Energieschub!
Herzliche Grüsse
Und bis morgen wieder frisch und fröhlich
Brigitte

Christa J. hat gesagt…

Die Bäcker dort haben jetzt wirklich alle Hände voll zu tun, müssen viel Teig kneten, ausrollen und all die weihnachtlichen Köstlichkeiten backen.
Dieser Markt muss wirklich sehr schön sein.
Wir müssen uns doch mal auf machen nach Dresden und diese wunderschöne Stadt besuchen, wir kennen sie nämlich noch nicht.

So, jetzt laufe ich noch mal gedanklich über den Schwippbogen und genieße das Treiben da unten. :-)

Liebe Grüße schickt dir
Christa, die sich auch für das 4. Türchen ganz herzlich bedankt. :-)