blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Donnerstag, 21. März 2013

in diesem Jahr ist ein besonders langer Winter

Ich schaue zum Fenster hinaus und was entdecke ich, da fallen schon wieder Schneeflöckchen vom Abendhimmel herab. In diesem Jahr ist ein besonders langer Winter. Dieses Argument hört man überall und immer wieder. Ist das wirklich so? Diese Frage stellte ich mir bei diesem X-ten Schneefall in diesem Winter. Deshalb begab ich mich in meinem eigenen Fotoarchiv auf die Suche. Welche Motive zeigen mir meine eigenen Fotos aus den letzten Jahren um den 21.März herum.

Erstaunliches sehe ich dabei. Im Jahr 2008 und auch 2009 lag genau im jetzigen Zeitraum reichlich Schnee. Die Fotos zeigen Ina auf dem Fichtelberg, wo sich im Vergleich zum Flachland der Schnee meterhoch türmte.
   

Ina am 29. März 2009 auf dem Fichtelberg

 
nicht nur der Parkplatz überzeugte mit großen Schneemassen, auch dieser Hauseingang ließ sich nur schwer erreichen



Ina steht am 29. März 2009 am Fuße einer Straßenlampe auf dem Fichtelberg-Parkplatz



der verharrschte Schnee am Straßenrand erzählt ein wenig davon, wie es im tiefsten Winter hier aussah....
 
 
 Einschränkend oder entschuldigend muss ich abschließend noch anführen, dass in den beiden Jahren so viel Schnee wie heute und noch mehr lag, das jedoch auf den Bergen und nich im Tiefland, wo auch heute noch Schnee liegt bzw. auch diese Nacht wieder fallen wird.
 
 


Kommentare:

Irmi hat gesagt…

Das stimmt. Wir hatten schon immer lange, harte Winter. Man vergisst nur zu schnell.
Einen schönen Abend wünscht
Irmi

Christa J. hat gesagt…

Egbert, ich danke dir noch für deine Erklärungen auf meinem blog zu den bemalten Eiern.:-)

Ich muss doch mal meine Bilderordner von den Vorjahren durchforsten, wie es dort am 21.3. jeweils aussah in punkto Schnee.

Dass in höheren Lagen dort um diese Jahreszeit noch Schnee lag, ist gut nachzuvollziehen, wie jetzt bei euch hier im Fichtelgebirge.
Bestimmt war das bei uns in den höheren Taunuslagen auch der Fall.

Auch dieser Winter wird mal vergehen. Auf jeden Fall hatten wir in den letzten Jahren schon weitaus mehr Blütenreichtum zu bestaunen als in diesem Jahr.

Deine Fotos sind alle aber wunderschön anzuschauen mit der frostigen Kälte. :-)

Liebe Grüße
Christa

schöngeist for two hat gesagt…

das sind Berge von Schnee, im Schwarzwald findet man es jedes Jahr so oder in Bayern da ist es normal.. Flachland ist man eher gewöhnt dass es nicht so lange und nicht so viel Schnee gibt.. aber es ist eigentlich normal ich weis sogar als meine Kinder klein waren im Schnee Ostereier suchten er wird auch noch weg gehen und der Frühling wird einkehren lieber Egbert und Ina!

Lieben Gruss Elke

Robert Geiss hat gesagt…

Oh danke für diese Schneebilder ! Schon so lange keinen mehr gesehen. Hier haben die Geschäfte schon die Eistruhen mit Eis vor die Türen gestellt und bei knapp 20 Grad zu Mittag eine Verlockung geschaffen.

Einen guten Freitag euch.

Kathrin Müller hat gesagt…

Winter hin, Winter her...

Der ist doch zumindest kalendarisch gar nicht mehr da!
Der Frühling ist eisig und wenn die Temperaturen steigen, dann haben wir bestimmt gleich wieder Sommer.

Kathrin