blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Montag, 11. März 2013

Ostergras, wer es gern zu Ostern GRÜN mag


Manch einer erinnert sich bei diesem Anblick an das berühmte Opossum von einst.
Ich dagegen möchte euch und mich mit diesem Foto an ETWAS erinnern.
Jetzt wird es höchste Zeit, Zeit das Ostergras für 2013 zu sähen.
Sonst fehlt das frische Grün nicht nur in der freien Natur.



Wer es zu Ostern gerne grün mag, der darf jetzt loslegen. In jedem Jahr gibt es bei uns in irgendeiner Variante ein Stück frisches Grün, in das die Ostereier gelegt werden. Dafür benötigen wir etwas Blumenerde, den Grassamen (oder Getreidesamen) und ein passendes Gefäß. Die Traditionalisten schwören bei der Aussaat von Ostergras auf das Getreide, weil aus den Körnern schöne, breite Blätter wachsen. Wir verwenden zu hause den Grassamen, auch wenn dieses frische Gras sehr zart und filigran wächst. Als Gefäß eignen sich alle Arten von Schüsseln, mit Folie ausgelegte Körbchen oder Nester.
Als absoluten Hingucker empfehle ich das große Rasenstück von Dürer in einem speziellen Heimformat. Dazu benötigt man eine flache Holzstiege aus dem Gemüsemarkt. Diese zuerst mit Folie auslegen, die feuchte Erde darauf gleichmäßig in einer Höhe von 5cm (oder mehr) ausbreiten, den Grassamen ebenfalls gleichmäßig und sehr dicht sähen. Abschließend keine oder nur eine kleine eher zarte Schicht Erde darüber streuen, mit einem Wassersprüher gleichmäßig ansprühen und durch das Überziehen der gesamten Stiege mit Folie (Frischaltefolie z.B.) erzeugen wir gespannte Luft. Unter diesen optimalen Bedinungen gedeiht das Gras wunderbar und schnell. Zu Ostern schneidet man mit einem scharfen Messer ein Grasstück der geeigneten Größe heraus, legt es auf eine gleichgroße, möglichst viereckige Glasplatte und dekoriert mit diesem Dürer ähnlichen Rasenstück seinen Frühstücks-Ostertisch 2013.




Kommentare:

schöngeist for two hat gesagt…

Dieser Kopf ist ja lustig und wenn dem so richtig zum spriessen zu mute ist dann musste wirklich die Grünschere nehmen und die Zotteln abschneiden*grins*
tolle Ideen was gibt!

Das Gedicht ist auch sehr schön!
Lieben Gruss Elke

Robert Geiss hat gesagt…

Ha, wenn dem da Haare wachsen, dann vielleicht auch irgendwann mal wieder mir ;)
Fast schon etwas sommerlich heute hier.
Einen guten Dienstag.

Irmi hat gesagt…

Ein toller Kopf. die Idee mit dem Gras habe ich aufgenommen. gleich morgen werde ich mir Samen besorgen.
Das Gedicht finde ich schön. Hoffentlich hört Mr. Winter gut hin.
Einen schönen Tag wünscht dir
Irmi

Nelchen hat gesagt…

Super, die Grasidee. Die setz ich heute noch um. Dann grünt es wenigstens zuhause.
Du hattest Recht mit deinem Winter-Kommentar bei mir. Leider. ;-)

Irgendwann kommt er, der Frühling.
Eine schöne Woche wünscht dir
Nele

Egbert Büschel hat gesagt…

Ich hoffe für euch alle und auch für mich, dass der Grassamen rechtzeitig aufgehen und bis Ostern ausreichend groß gewachsen sein wird.
Wir stecken die flache Obststiege mit der sehr gut angefeuchteten Erde in eine durchsichtige Folientüte. Dadurch entsteht die sogenannte gespannte Luft, ein Mikroklima, dass den Samen schneller aufgehen lässt. Gleichzeitig verhindert man, dass der Miniaturbeet austrocknet. Immer wieder mal den Samen mit einer Sprühflasche anfeuchten. Der Grassamen kann ruhig auf der Oberfläche liegen bleiben. Maximal einige Krümel Erde darüber streuen. Wer kein Gras sähen möchte, kann auch Kresse, Getreide oder ähnliche Dinge sähen.
Bin gespannt, ob die Saat rechtzeitig aufgeht und ob ihr/wir dem Rasenstück von Dürer Konkurrenz machen können/werden.

herzlichst
egbert

Uschi M. hat gesagt…

Egbert, ich grüsse Dich!

Eine tolle Idee!!!!

Danke für Deinen netten Kommentar, senfmässig ist das ein Gaumenschmauss, der sich nur schwer in Worte kleiden lässt.
Du bekommst ihn in der historischen Senfmühle Köln...
Neeeein, die schicken auch, Du musst nicht extra dorthin!

Liebe Grüsse an Dich und Deine Lieben

Uschi

malesawi hat gesagt…

Warum hat der Graskopf so schlechte Laune? Bestimmt wegen des Wetters.
In Schulen wird oft Kresse ausgesäht, weil sie so schnell wächst aber der Geruch von 24 Kresseschälchen ist für mich nicht so angenehm.
Liebe Grüße!