blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Mittwoch, 13. März 2013

Sorbische Ostereier

ein bunter Traum aus runder Kalkschale, zwei Löchern, Farbe, Wachs und Traditionen im Land der Sorben

Sorbin in traditioneller Tracht bei der Gestaltung eines Osterei's





Was gibt es dahinter zu sehen, was bringt der Osterblick durch das Loch im Zaun?









Auf den alljährlich stattfindenden Osterei-Ausstellungen kann jeder einen Blick hinter die Kulissen der Ostereigestaltung werfen und auch Frau Osterhäsin wagt einen solchen Blick durch den Gartenzaun auf die österlichen Vorbereitungen. Ein Aufenthalt in der Lausitz und Oberlausitz gestaltet sich zu dieser Zeit zu einer wahren Reise in die Tiefen der Veredlung von verschiedensten Eiern zu regelrecht kleinen Kunstwerken. Bei meinem Besuch vor zwei Jahren sind 200 Fotos entstanden. Bis Ostersonntag zeige ich noch einige sehr schöne Exemplare aus dem Reigen der sorbischen Ostereiergestaltung.
fotografiert in Bautzen, der Hauptstadt der Ostereier (Ausstellung sorbischer Ostereier)
100 Ostermärkte und Ostereiermärkte 2013 findet ihr unter diesem Link. Nach der Titelzeile mit den 100 Ostermärkten sind Links für die deutschen Bundesländer und weitere Länder aufgeführt, in denen es solche oder ähnliche Osterausstellungen zu sehen gibt. Hier eröffnet sich die Möglichkeit, vor Ort und im Original die einzigartigen Eier und die Techniken für ihre Erschaffung zu bestaunen.
Ich wünsche euch viel Freude beim Stöbern und wenn ihr einer dieser Ausstellungen einen Besuch abstattet. Zu Ostern in der Oberlausitz, unter diesem Stichwort findet ihr Veranstaltungen hinter diesem Link.


Bis morgen. Až do witśego!

Kommentare:

Irmi hat gesagt…

Egbert, ich glaube die sorbischen Ostereier sind die schönsten.
Bei uns gibt es auch Ostermärkte, aber die sind alle weiter weg.
Einen lieben Abendgruß schickt
Irmi

Wienermädel + Co hat gesagt…

Diese bemalten Ostereier sind immer kleine Kunstwerke, die ich sehr mag.
Danke der lieben Nachfrage, nix ist passiert, wir sind trotz kleinem Wintereinbruch in Wien auch nicht eingeschneit, waren einfach ein bisschen unterwegs und die Muse hat momentan eine schöpferische Pause und küsst nicht :-)
Liebe Grüsse aus Wien