blog Titelgedanken

.
.
... mit mehr eigener Ruhe und großzügigerer Gelassenheit durch das ganze Jahr gehen.

meine Mitleser im Gras-Geflüster.blog

Sonntag, 10. März 2013

Wie ein rohes Ei behandeln



Während andernorts das letzte Glatteis sich bildet und der (hoffentlich) letzte Schnee vom Himmel fällt,  bin ich der österlichen Meinung, dass solche Schönheiten wie ein rohes Ei behandelt werden sollten, damit sie auch noch in Jahren das Herz erfeuen.







Das Osterei

Unterm Baum im grünen Gras
sitzt ein kleiner Osterhas´ !
Putzt den Bart und spitzt das Ohr,
macht ein Männchen,
guckt hervor.
Springt dann fort mit einem Satz,
und ein kleiner frecher Spatz
schaut jetzt nach,
was denn dort sei.
Und was ist´s?
Ein Osterei !

Kommentare:

Nachtfalke hat gesagt…

Hallo Egbert,

was die Schönheit betrifft kann ich mich nur anschliessen.
Ein schönes Gedicht.

Viele Grüße
Nachtfalke

Ps. Danke für Deinen Kommentar gestern bei mir, ich habe darauf nochmal geantwortet.

Robert Geiss hat gesagt…

Einfach mal ein großes Danke für diese Freude und den Frieden, den ich mir hier immer wieder abholen kann.

Eine gute neue Woche euch.

Gert Jan Hermus hat gesagt…

Hello, Can you tell me what happened with my guest account? Did you get a message or something? I find out that I am no longer in the google friend connect list of some blogs anymore...

Gert Jan Hermus hat gesagt…

I have no idea what happened. I am glad it still works. Thanks for your help! :-)